2001: Odyssee im Weltraum – 2001: A Space Odyssey

13.02.2019 | 20:00 Uhr | Bühne 1 | Eintritt 3 Euro


von Stanley Kubrick | Großbritannien / USA 1968 | 143 Minuten
englisches Original mit deutschen Untertiteln
mit mit Keir Dullea, Gary Lockwood, William Sylvester

Frühzeitliche Menschenaffen entdecken einen schwarzen Monolithen, einen großen Gesteinsblock auf der Erde. Als Millionen Jahre später die Menschen Kolonien im Weltraum haben, finden diese 1999 auf dem Mond einen Monolithen, welcher ein Signal in Richtung Jupiter sendet. Das Raumschiff Discovery soll 2001 bis zum Ziel der Signale vorstoßen: An Bord befinden sich die Astronauten Poole (Gary Lockwood) und Bowman (Keir Dullea) – der Rest der Crew liegt im Kälteschlaf – und als sechstes Crewmitglied der Bordcomputer HAL 9000. Auf ihrer fortwährenden Reise entwickelt jedoch HAL ein Eigenleben…

Mit ‚2001: A Space Odyssey‘ hat Stanley Kubrick 1968 mit atemberaubenden visuellen Effekten einen der besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten geschaffen, den Steven Spielberg als ″Urknall″ seiner Filmemacher-Generation sieht.
Die Handlung des Films ist in vier Episoden aufgeteilt und erstreckt sich von der Zeit der Urmenschen bis hin zur nahen Zukunft. Meisterhaft wird der zentrale Konflikt zwischen Mensch und Maschine thematisiert.

„[…] a significant landmark in the history of cinema.“ – Total Film



Vorfilm

Contact

von Katy Wang, Großbritannien 2017, 7:26 Minuten