Miami Connection

30.05.2018 | 20:00 Uhr | Bühne 1 | Eintritt 3 Euro


von Y.K. Kim | USA 1987 | 83 Minuten
englisches Original
mit Y.K. Kim, Vincent Hirsch, William Ergle

Wir schreiben das Jahr 1987: Motorrad-Ninjas haben Floridas Rauschgifthandel fest im Griff und eliminieren jeden, der es wagt, sich in ihrem Gebiet zu bewegen. Die multinationale Martial-Arts-Rockband „Dragon Sound“ hat genug und begibt sich auf eine zerstörende Roundhouse-Welle der Verbrechensbekämpfung. Wenn sie nicht gerade Strandhäschen jagen oder ihren Hit „Against the Ninja“ aufführen, treten Mark und die Jungs in den dreckigsten Bauch der Drogenwelt. Jeder kriegt was auf die Zehn – die Dealer, die betrunkenen Biker, die tödlich verrückten Ninjas, die Schläger im mittleren Alter, das „dumme Kokain“…die gesamte MIAMI CONNECTION!

‚Miami Connection‘ ist ein trashiger Kampfsportfilm vom par excellence. Der Film – geschrieben, bespielt und produziert von Y.K. Kim – wurde bei seiner Erstveröffentlichung 1987 von den Kritikern zerissen. Er blieb jahrzehntelang unbemerkt bis ein Angestellter von Drafthouse Films ihn 2009 bei eBay ersteigerte. Mit der Neuveröffentlichung und HD-Neuabtastung 2012 kam der Film beim Publikum besser an und erhob sich aus dem Müllberg zum Trash-Olymp.



Vorfilm

Turbo-Trailer

von Smash TV, USA 2016, 2:24 Minuten