Walk With Me

04.07.2018 | 20:00 Uhr | Bühne 1 | Eintritt 3 Euro


von Max Pugh & Marc Francis | Großbritannien 2017 | 94 Minuten
englisches Original mit deutschen Untertiteln
mit Thích Nhất Hạnh, Benedict Cumberbatch

Der Film gewährt den ZuschauerInnen einen Einblick in die zen-buddhistische Gemeinschaft des Lehrers Thích Nhất Hạnh. Die Filmregisseure Max Pugh und Marc Francis schafften einen Zugang zu den Tagebüchern aus der Vergangenheit des buddhistischen Lehrers und begleiteten ihn für 3 Jahre in dem Kloster ‚Plum Village‘ in Frankreich, um das Alltagsleben der Gemeinschaft zu filmen. Der Sprecher der Dokumentation ist der Schauspieler Benedict Cumberbatch, der die früheren Zitate von dem Lehrer Thích Nhất Hạnh rezitiert. Der im Jahre 1926 geborene Thích Nhất Hạnh gilt neben dem Dalai Lama als eine der wichtigsten Stimmen des Buddhismus. Er ist mit 16 Jahren im Từ Hiếu-Tempel in Huế in Vietnam zum Mönch ordiniert worden. Für sein Engagement gegen den Vietnamkrieg wurde er 1967 von Martin Luther King zum Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Im Jahr 1982 gründete er in der Nähe von Bourdeux in Frankreich das Praxiszentrum ‚Plum Village‘.

Der Filmregisseur Max Pugh ist bekannt durch seine Dokumentationen für die BBC und Channel Four. Sie umfassen verschiedene Fachgiebete von Kunst und Musik bis geopolitische Probleme. Der zweite Filmregisseur Marc Francis ist durch Dokumentationen und Kurzfilmen bekannt. Zu den Dokumentationen zählen: ‚Black Gold‘, ‚When China met Africa‘ und zu den Kurzfilmen zählen: ‚A Lettter from Calais‘ und ‚Madam President‘.



Vorfilm

Leben, Tod und Fussball

von Sam Gabarski, Belgien 2000, 6:00 Minuten