15.02.2023 UM 20:00 UHR

The Meg

Action | 113 Minuten | Bühne 1 @ UNIKUM Oldenburg

Bei uns gilt 2G

BEI UNS HABEN WIR EINE NO-CORONA ZONE, UND DAMIT DAS AUCH SO BLEIBT UND WIR RUHIGEN GEWISSENS GEMEINSAM FILME SCHAUEN KÖNNEN, DÜRFEN NUR GEIMPFTE UND GENESENE MIT ENTSPRECHENDEN NACHWEIS (IMPFAUSWEIS ODER ZERTIFIKAT) ZU UNS INS UNIKINO.

Film Info

USA/CHN 2018 | 113 Minuten
von Jon Turteltaub
mit Jason Statham, Ruby Rose

englisches Original mit deutschen Untertiteln

Der Inhalt

In den unerforschten Tiefen des Marianengrabens stößt der erfahrene Taucher Jonas Taylor auf eine unbekannte Gefahr. Dies kostet ihn seine Karriere, Ehe und Ehre, denn als einziger glaubt er, ein riesiges, vor mehr als 1 Millionen Jahren ausgestorbenes Tier gesehen zu haben. Als ein wissenschaftliches U-Boot mit seiner Ex-Frau an Bord am Meeresgrund versenkt wird, muss Taylor sich seinen Ängsten stellen und die Frage zu klären: Könnte der Carcharodon megalodon - das größte Meeresraubtier, das jemals existierte, noch am Leben sein und jagen?

Zusätzliche Informationen zum Film

Marine Politische Ökologie erforscht Probleme des Ozeans, die an der Schnittstelle von Sozial- und Naturwissenschaften liegen. Mit einem transdisziplinären Ansatz werden Mensch-Umwelt-Systeme mit einem Fokus auf geopolitische Interessen am Meeresboden, Regulierungen der Biodiversität auf Hoher See und die Vermittlung und Darstellung der Meeresoberfläche, des Meeresbodens und der Wassersäule untersucht. Zwischen diesen Themen in The Meg lassen sich einige Parallelen ziehen, die wir in einen wissenschaftlichen Kontext bringen möchten.

AUSGESUCHT VON

MARINE POLITICAL ECOLOGY ARBEITSGRUPPE DES HIFMB

Ähnliche Filme im Gegenlicht